Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG): Klageflut angelaufen

Mit den Änderungen zum PpSG haben sich für die Krankenkassen die Fristen zur Sicherung von Ansprüchen aus früheren Jahren teilweise erheblich verkürzt. Alle Krankenkassen waren deshalb gezwungen, im November innerhalb sehr kurzer Zeit zahlreiche ungeklärte Fälle vor Gericht zu bringen. Dass casusQuo diese Änderungen auf das Schärfste verurteilt, entnehmen Sie unserem Statement vom 05.11.2018.

Für casusQuo-Kassen war die Zahl der Klagefälle im Vergleich zu anderen Kassen geringer, da casusQuo schon im Jahresverlauf Gutachten angemahnt hatte. Mit einigen Krankenhäusern konnten auch bereits Einigungen erzielt werden. casusQuo hat die Kassen hinsichtlich der Auswahl der Fälle beraten und bei der Klagevorbereitung tatkräftig unterstützt.