Neuigkeiten von casusQuo

Immer im dialoQ mit Ihnen

AHB seleQt: für die Koenig & Bauer BKK eine runde Sache!

Koenig & Bauer BKK beauftragt casusQuo mit AHB seleQt

Koenig & Bauer BKK beauftragt casusQuo mit AHB seleQt

Ihre stationären Ausgaben hat die Koenig & Bauer BKK (vormals BKK KBA) seit Jahren kompetent im Griff. Ab 1. Januar 2021 kommt nun die frühestmögliche Steuerung der Anschlussheilbehandlungen hinzu. Die Würzburger Kasse, die bereits seit 2007 casusQuo-Kunde und auch Mitglied im casusQuo e.V. ist, hat casusQuo jetzt mit AHB seleQt beauftragt.

AHB seleQt ist das jüngste Baby im casusQuo-Leistungskatalog und umfasst:

  • Prüfung und fallabschließende Bearbeitung der AHB-Anträge,
  • Klärung Abgrenzungsfragen Kostenträger und Versorgungsstufe,
  • Einschaltung MDK in definierten Fragen (Erst- und Verlängerungsanträge),
  • Kommunikation mit allen Leistungserbringern,
  • Rechnungsprüfung, -terminierung sowie -ablage.

Für Kassen hat AHB seleQt zahlreiche Vorteile:

  • frühestmögliche Steuerung der Fälle in bestimmte, von der Kasse ausgewählte Kliniken,
  • dadurch Vermeidung von Verlegungen,
  • fundiertes medizinisches Know-how,
  • dezidierte Kenntnisse der regionalen Strukturen (KH/MDK).

Für die Koenig & Bauer BKK ist AHB seleQt auf jeden Fall eine runde Sache: Ab 2021 liegen die Prüfung und Steuerung aller Ausgaben der Kasse rund um den Krankenhausaufenthalt komplett in einer Hand.


Hier können Sie einen Blick in aktuelle Ausgaben unseres dialoQ Magazins werfen. Wir freuen uns, wenn Sie zukünftig regelmäßig unser Magazin lesen möchten. Kontaktieren Sie uns dazu bitte per E-Mail unter dialoQ-redaktion[at]casusQuo.de.


dialoQ Nr. 20

In unserer Jubiläumsausgabe geht es um weibliche Karrieren, Korea und natürlich COVID-19. Lesen Sie unter anderem spannende Interviews mit Dr. Doris Pfeiffer und Schröder-Kim So-yeon!

 

Download

dialoQ Nr. 19

Die Auswirkungen des MDK-Reformgesetzes beschäftigen uns im Büro und auch in dieser Ausgabe des dialoQ Magazins. Wie wir bei casusQuo mit der Prüfquotendeckelung umgehen und uns auch sonst den veränderten Erfordernissen anpassen, berichten wir Ihnen in diesem Heft.  Außerdem erfahren Sie, weshalb Herzinfarktpatientinnen und -patienten in Dänemark besser dran sind als bei uns.

 

Download