Abrechnungsprüfung mit dem CheQ

Ihre Krankenhausabrechnungen unter die Lupe genommen

Der CheQ bei casusQuo bedeutet eine dezidierte Prüfung nach formalen, rechtlichen und medizinischen Kriterien. Die Anwendung der Deutschen Kodier-Richtlinien (DKR) wird ebenso unter die Lupe geommen wie die medizinische Plausibilität des Falls. In einem mehrstufigen Verfahren sind neben den casusQuo-Kostenmanagern – oft im 4-Augen-CheQ – auch die Beratungsärzte und der MDK eingebunden.

Zum CheQ gehört die Prüfung von DRG-Fällen ebenso wie von psychiatrischen Klinikaufenthalten, die nach PEPP oder BPFLV abgerechnet werden.

Für Krankenkassen bedeutet die Zusammenarbeit mit casusQuo, dass Retaxierungspotentiale gehoben und erhebliche Einsparungen realisiert werden. Zusätzlich gewährleisten wir den Krankenhäusern, dass diese sich auf eine pünktliche Zahlungsfreigabe für unkritische Rechnungen verlassen können.

Das ausführliche Reporting in Form regelmäßiger detaillierter Berichte bringt Transparenz für das Controlling.

Die Teilnahme an verschiedenen Benchmarks verschafft Kostenträgern zudem einen Überblick, wie sie ihre stationären Ausgaben im Vergleich zu den Mitbewerbern einzuschätzen haben.


CheQ in Stichworten

•    Abgabe von Kostenübernahme- oder Ablehnungsempfehlungen an den Auftraggeber
•    Erfassung/Verarbeitung der Daten
•    Nachfeldsteuerung
•    Prüfung und Zahlungsvorbereitung der Krankenhausrechnungen
•    Prüfung auf Einhaltung der Deutschen Kodierrichtlinien sowie ICD-10
•    Durchführung des gesamten MDK-Verfahrens (Beauftragung, Gutachtenauswertung, Leistungsentscheid, ...)
•    Reporting
•    nötigenfalls gerichtliche Durchsetzung der Ansprüche