Chancen und Perspektiven

Entwickeln Sie sich mit uns!

Sie schätzen persönliche Weiterentwicklung? Sie sind neugierig und schauen gerne auch nach links und rechts? Dann sind Sie bei uns richtig. Denn bei casusQuo gilt: Stillstand ist Rückschritt. Als Arbeitgeber legen wir großen Wert darauf, dass Sie bei uns Ihr Potential entfalten können. Entwicklungswege sind bei uns in vieler Hinsicht möglich, wie die Beispiele unten zeigen.

Auf dem casusQuo-Campus werden Kolleginnen und Kollegen fit gemacht für die Zukunft. Interne Weiterbildungen sowie Intervisionen und gegenseitige Coachings umfassen häufig spezielle Themen aus dem DRG-Bereich, neue Entwicklungen im Prüfablauf oder Spezifika der Kodierrichtlinien. Für bestimmte Weiterbildungen laden wir regelmäßig qualifizierte Referenten zu uns ein, sei es zu medizinischen, juristischen oder auch allgemein-betrieblichen Themen. Viele casusQuo-ler bilden sich auch extern weiter und besuchen Workshops, Kurse oder Fortbildungen bei unterschiedlichen Anbietern. Wir finden für jede und jeden das passende Angebot!

Entwicklungswege: Beispiele

Sabrina Wolter ist ein Beispiel für einen Werdegang bei casusQuo:
Im September 2007 hat sie als Teamassistentin bei uns angefangen. Seit 2010 hat sie zusätzlich das Zahlungsverkehrskonto mitentwickelt und teamübergreifend bearbeitet. Im Februar 2014 ist Sabrina Wolter dann auf eine Stelle als DRG-Kostenmanagerin gewechselt. Und seit Juni 2015 arbeitet sie jetzt im Team Qualitätssicherung. Derzeit ist sie dort verantwortlich für Stichprobenprüfungen und Budgetdaten. Außerdem unterstützt sie die Entwicklung von Arbeitshilfen für den Psych-Bereich.

Eine interessante Entwicklung hat in unserer Crew auch Marcel Wolle gezeigt: vom Azubi zum Teamleiter in 7 Jahren.

Im August 2012 hat Marcel bei casusQuo seine Ausbildung begonnen, die er 2015 als Kaufmann im Gesundheitswesen abgeschlossen hat. Im Anschluss haben wir ihn direkt übernommen und bis 2017 als Kostenmanager in der DRG-Abrechnungsprüfung eingesetzt. Seit Januar 2018 war er bereits stellvertretender Teamleiter und konnte sich in die Führungsrolle einarbeiten. Bereits ein Jahr später, im Januar 2019, hat Marcel Wolle ein eigenes Team übernommen und arbeitet jetzt in seiner Funktion als Teamleiter im Team DRG 5.